Lust auf Philosophie? Vortrag im Keitumer Pastorat mit Prof. Dr. Christian Schäfer

Vortragsreihe „Der Name der Rose“

Am Dienstagabend, dem 17. Juli um 19.00 Uhr setzt Prof. Dr. Christian Schäfer von der Universität Regensburg die vierteilige Vortragsreihe über Themen des Romans „Der Name der Rose“ mit der Frage „Lust auf Philosophie?“ fort.

Haben Ideen, Regeln und Werte eine eigene Existenz? Oder sind alle Allgemeinbegriffe nur gedankliche Abstraktionen, die als Bezeichnungen von Menschen gebildet werden? Welchen Gegenständen und Auffassungen kommt Realität zu? Umberto Eco bildet eine Bühne seines Romans bewusst auf diesen philosophischen Streit des Mittelalters.

Beachtenswert ist, dass die Rose wie auch der Name seit dem Mittelalter exakt in der Zusammenstellung Der Name der Rose als Beispiel für eine Verknüpfung von Begriff und Objekt Zentralbegriffe in diesem philosophischen Disput waren. Was machte diese Frage aber so bedeutsam? Eco`s Romanheld William v. Baskerville steht für den Philosophen William v. Ockham und seine neue Erkenntnislehre.

Professor Schäfer wird die philosophische Frage, die den Hintergrund des Romans bildet, erläutern und den Einfluss des „Nominalismus“ auf die Gegenwartsphilosophie darstellen.

Eine Woche später, am 24. Juli, schließt Pastor Ingo Pohl mit „Das Lachen Gottes und der Menschen Kunst“ diese spannende Vortragsreihe.